Römerzeit

Römerstraße

Vorwort Zeittafel Bronzezeit Urnenfelderzeit Hallstatt- und Frühlatènezeit Endlatènezeit Römerzeit Startseite

zurück

Die Römerstraße von Augsburg nach Moos-Burgstall

Bei einer Befliegung 1980 entdeckte der Luftbildarchäologe Otto Brasch die Römerstraße und das römische Grabdenkmal nahe der Straße von Niedererlbach, die zur Kreuzung an die Erdinger Straße führt. Die Römerstraße beginnt in der Provinzhauptstadt Augsburg (Augusta Vindelicum) und endet an der Donaugrenze bei Moos-Burgstall (Lkr. Deggendorf). Diese Fernstraße kreuzte sich im Landshuter Raum mit einer weiteren Römerstraße, die vom Legionslager Regensburg (Castra Regina) nach Süden an die Provinzgrenze bei Pfaffenhofen am Inn (Pons Aeni) geht.

Luftbild der Römerstraße und des Grabdenkmals (Pfeil)
in Niedererlbach
Quelle: Bay. Landesamt f. Denkmalpflege,
Außenstelle Landshut - Luftbildarchiv (Otto Braasch)

Zeichnerische Rekonstruktion der Römerstraße und des
Grabdenkmals in Niedererlbach
Quelle: Bay. Landesamt f. Denkmalpflege,
Außenstelle Landshut

Bild links stammt von einer Befliegung 1980 durch Otto Braasch. Im Bild ist ein kurzes Stück der Straße von Niedererlbach im Bereich des heutigen Gewerbegebietes zu sehen. Von links kommt als heller Streifen sichtbar die Römerstraße auf die Teerstraße zu. In geringem Abstand vor der Teerstraße über der Römerstraße befindet sich das rechteckige römische Grabdenkmal (Pfeil). Im rechten Bild ist eine Umzeichnung dargestellt.

zurück

Internet-Seite erstellt:   15.12.2002 Internet-Seite aktualisiert:   von   K. S. und G. R.